Die Spezialisten für Baubiologie und Umweltanalytik

Schimmel

Wir sind die Schimmel-Experten für Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Cladosporium, Alternaria, Chaetomium: Pilze, die wir erst sehen, wenn sich Schimmel gebildet hat. Im Naturkreislauf nehmen sie eine wichtige Rolle ein. Schimmelpilze gehören zu unserem Leben dazu. Sie veredeln Lebensmittel wie Käse. Als Basis für Antibiotika retten diese Pilze Leben. Aber ins Haus gehören sie nicht.

Schimmelpilze können zur Bedrohung für die Gesundheit werden

Zu oft bleibt Schimmel im Haus unerkannt 

Schimmelsporen können sich längst in der Atemluft befinden. Vor allem Allergiker und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind dann gefährdet. Eine Fläche so klein wie ein Briefumschlag reicht aus: Die Gesundheit der Menschen, die sich in diesen Räumen aufhalten, ist bedroht – und die Bausubstanz gefährdet.

Wachsen, wachsen, wachsen. Trotz geringer Raumluftfeuchte

Schimmelpilze benötigen für ihr Wachstum Nährstoffe und Wasser. Und das finden sie nicht in der Luft, sondern in ihrem Nährsubstrat. Die Luftfeuchtigkeit ist ihnen egal. Unter der Fensterbank, in der Zimmerecke, direkt am Fenster: Dort finden wir meist Schimmel zuerst. Und erste dunkle Flecken zeigen den Befall – die Gebäudesubstanz kann da längst beeinträchtigt sein; wie auch die Gesundheit der Menschen, die sich ständig in diesen Räumen aufhalten.

Schimmel kommt Nie aus dem Nichts

Eine mangelhafte Baukonstruktion oder falsches Heizen und Lüften lassen Wände feucht werden, optimale Bedingungen für alle Schimmelpilze. An Außenwänden kühlerer Räume wie dem Schlafzimmer, in einer dauerfeuchten Küche oder dem Bad breiten sie sich aus. Manchmal ist das Dach defekt, ein Fallrohr verstopft oder in der Dachrinne finden sich Lecks. Risse im Mauerwerk können zu feuchten Wänden führen oder das Mauerwerk war nach einer Baumaßnahme nicht richtig ausgetrocknet. Ein Rohrbruch könnte Ursache sein oder ein vom Starkregen überflutetes Geschoss. Schimmel entsteht auch gern durch Tauwasser – bei Kondensation der Luftfeuchtigkeit an kalten Wänden, sogenannten Wärmebrücken: dort, wo die Dämmung nicht korrekt angebracht wurde und die Gebäudeabdichtung Lücken hat, trifft Warm auf Kalt und regelmäßig entsteht Kondenswasser.  

Schimmel: Ursache. Und Wirkung

Komplett – und konsequent: Bei Schimmel muss die Ursache ermittelt und behoben werden. Jeder misslungene Versuch, den Schimmel zu bekämpfen, kann den Pilz resistenter und damit gefährlicher werden lassen. Sind Mängel an der Baukonstruktion der Grund, ist Mietminderung die Konsequenz. Der Wert der Immobilie sinkt.

Und da wäre noch ein anderer Pilz. Der es auf das verbaute Holz abgesehen hat: der Hausschwamm. Für ein Drittel aller pilzbedingter Gebäudeschäden ist dieser gefürchtete Schädling verantwortlich: Es genügt eine kleine feuchte Stelle, von der sich der Hausschwamm über sein Geflecht in weniger feuchte Bereiche ausbreitet.

Systematisch gegen Schimmel und Schwamm

Seit 1995 bieten wir, die Baugesundheitsexperten von UVS eine umfassende Bearbeitung von Pilzschäden – von der Begutachtung bis zur Beseitigung. Individuell abgestimmt auf Ihr Objekt. Gemeinsam mit unseren Partnern, die für Qualität und Erfahrung stehen.
Für Sie, Ihre Immobilie – für die Gesundheit.

Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Thema „Schimmel“:

Sie haben Fragen, möchten weitere Auskünfte? Sie wollen uns kennenlernen?

Dann schreiben Sie eine Mail oder Sie rufen uns an. Wir helfen Ihnen, versprochen.